Mädchen nach Trennung von siamesischem Zwilling tot

Moderator: Admine

Mädchen nach Trennung von siamesischem Zwilling tot

Beitragvon S T E F F I » 13. Apr 2010, 09:52

Mädchen nach Trennung von siamesischem Zwilling tot

Knapp zwei Wochen nach der operativen Trennung siamesischer Zwillinge in Brasilien
ist eines der beiden Mädchen gestorben. Der verantwortliche Chirurg des Krankenhauses
in der zentralbrasilianischen Stadt Goiania sagte der Nachrichtenagentur AFP,
die kleine Maria Luiza habe sich nicht von dem komplizierten Eingriff erholen können.

Bild
Maria Luiza (l.) und Maria Luana im November 2009.

Maria Luiza sei an den mit ihrem Zustand verbundenen Problemen gestorben, sagte Zacharias Calil.
"Wir sind sehr traurig darüber." Ihrer 16-monatigen Schwester Maria Luana gehe es jedoch
"jeden Tag besser", sie müsse nicht mehr an Dialysegeräte angeschlossen werden.

Die siamesischen Zwillinge waren Ende März in einer mehr als 14-stündigen komplizierten Operation getrennt worden.
Die Überlebenschancen der beiden Kleinkinder lagen nach Einschätzung der Ärzte bei 50 zu 50.
Die Mädchen waren im Brustbereich, am Unterleib und an der Hüfte zusammengewachsen.

Quelle
Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen können;
müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken können!

BildBild
Bild

Meine Vergangenheit hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin...
Du kannst die Vergangenheit nicht ändern! Aber Deine Zukuft!!!
Benutzeravatar
S T E F F I
Forum Admin
 
Beiträge: 867
Registriert: 03.2010
Wohnort: Frankreich
Geschlecht: weiblich

Zurück zu "Nachrichten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron